Blog - 14.05.2016

Eine korrekte Bauausführung ist das A und O

Die Idee ist geboren, eine eigene Immobilie soll es sein. Etwas, was die persönliche Note widerspiegelt und gleichzeitig etwas Beständiges darstellt. Eine Menge Ideen sind vorhanden, es wird geplant und wieder verworfen. In vielen Fällen bringt ein Architekturbüro die passende Lösung zu Papier. Schließlich muss beim Bau alles stimmen, die Ansprüche und Wünsche sollen dauerhaft für Zufriedenheit beim Bauherrn sorgen.

Ganz gleich ob es sich um eine private oder gewerbliche Immobilie handelt, jeder Bauherr fiebert wohl dem Augenblick entgegen, wo der erste Spatenstich oder die Grundsteinlegung erfolgt. Das Bauprojekt geht mittels Bautechnik in die Phase der Erstellung und dies bedeutet, dass das Bauwerk nun praktisch umgesetzt wird. Hierbei wird dann auch von der Bauausführung gesprochen.

Die Bauausführung in der Praxis

Ist die Phase der Bauplanung erfolgreich abgeschlossen, geht es in die Bauausführung. Allerdings können sich die Bauphasen manchmal überschneiden, was oftmals einem gewissen Termindruck zugrunde liegt, der im Bauwesen nicht unüblich ist. Der sogenannte Bauablauf regelt die einzelnen Maßnahmen bei der Ausführung des Baus.

Als Erstes wird hierbei das Grundstück vorbereitet, woraufhin der Aushub sowie die Gründung erfolgt. Meistens muss ein Bauwerk bei seiner Errichtung verschiedene Bauabschnitte durchlaufen, bis der Rohbau vollständig errichtet ist. Nun erfolgt noch der Ausbau des Bauwerkes bis die Planung zu 100% umgesetzt ist. Abgeschlossen wird die Phase der Bauausführung dann mit der sogenannten Bauabnahme des jeweiligen Gebäudes, welche entweder durch den zuständigen Bauherrn oder dessen Vertretung in Form einer Bauleitung erfolgen kann.

Koordination und Kontrolle sind unerlässlich

Die Baustelle ist der Ort, an dem die Bauausführung stattfindet, wobei dies sowohl das eigentliche Baugrundstück wie auch umliegende Flächen beinhalten kann. Überall wo Werkstoffe aufbewahrt oder Arbeiten durchgeführt werden, die mit dem Bauprojekt in Verbindung stehen, wird von der Baustelle gesprochen. Verschiedene Gewerke sind für die praktische Umsetzung zuständig.

Ein Polier oder eine dafür eingesetzte Bauleitung koordiniert den Einsatz der jeweiligen Handwerker und Bauarbeiter und überwacht auch die Ausführung selbst. Ein Bautagebuch dient hierbei der Dokumentation, wann welche Arbeiten durchgeführt worden sind. So kann die Bauausführung in den einzelnen Schritten nachvollzogen werden. Dies ist ein wichtiger Punkt, wenn es im Nachhinein um die sogenannte Gewährleistungsphase in Bezug auf eventuelle Mängel geht.

Warum nicht alles aus einer Hand?

Das Architekturbüro Conen, mit Sitz in Konz bei Trier und in Luxemburg, verfügt über jahrelange Erfahrung in allen Bereichen rund um das Thema Bauen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine private oder gewerbliche Immobilie handelt. Auf Wunsch unterstützen wir Sie gerne in allen Bereichen bei der Umsetzung Ihres Bauprojektes oder auch nur bei einzelnen Phasen wie beispielsweise der Bauplanung oder der Bauausführung.

Hoch qualifizierte und kreative Mitarbeiter, fachlich und technisch auf dem neuesten Stand, bilden die Basis der Arbeit des Architekturbüros Franz Conen. Neben dem Neubau von Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern oder Gewerbebauten, bietet das Architekturbüro auch Unterstützung bei Sanierungen, Aus- und Umbauten und erstellt auf Wunsch auch Wertgutachten aller Art.

Ganz gleich, in welchem Bereich Sie Hilfe benötigen, Franz Conen und sein Team stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Profitieren Sie von unserer professionellen Kundenbetreuung, Planung und Umsetzung. Überzeugen Sie sich selbst und fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.




...hier geht es zum nächsten Artikel "Mittels Bauzeichnungen zum optimalen Ergebnis"

Zur Gesamtübersicht